Ein Hauch von Hollywood wehte durch Hachenburg, als Regisseur Thomas Sonnenschein und seine Filmcrew am roten Teppich des Cinexx vorfuhren. Nach zwei Jahren Drehzeit mit mehr als 500 Laiendarstellern, an 80 verschiedenen Drehorten, mit mehr als 70 Pferde, zahlreiche historische Kutschen, Oldtimer, amerikanische Militär-LKWs und rund 1000 Requisiten aus acht Jahrhunderten sprengt das Projekt die Grenzen dessen, was für möglich gehalten wurde.

Sonnenschein hätte den Bewohnern Hachenburgs zum Jubiläum kein besseres Geschenk machen können – er schuf etwas Bleibendes, das auch in vielen Jahren noch seine Bedeutung haben wird. Hagenberg erzählt nicht nur die Hachenburger Geschichte. Der Film und seine Macher sind inzwischen selbst dabei Geschichte zu schreiben.