Leuchtende Kinderaugen, ein Meer von liebevoll gestalteten Laternen und festliche Musik ließen auch in diesem Jahr das Andenken an den heiligen Martin wieder lebendig werden. Hunderte Kinder der Hachenburger Kindergärten und Grundschulen strömten gemeinsam mit ihren Eltern auf den Alten Markt, um der Geschichte des heiligen Martins zu lauschen. Im Anschluss ritt St. Martin dem Laternenzug voran und wies den Weg zum Burggarten, wo im Schein des Martinsfeueres schon Brezeln und Kinderpunsch auf die kleinen und Glühwein auf die großen Besucher warteten.