Petra Schuff Herr Eichhorn, Herr Bär und das rätselhafte Ei.

„Bri, Bri“, so äußern sich frisch geschlüpfte Drachodile, wenn sie das erste mal ihrer Mutter gegenüberstehen. Was aber, wenn diese sich als Bär und Eichhörnchen entpuppt, die sich in liebevoller Brutpflege um das Drachenei gekümmert haben? Wie es dazu kam, erzählt Petra Schuff in eindrucksvollen Bildern und lebendigem Spiel mit einfachen Theatermitteln. Eine kleine Stoffmaus, mittels Handstab an der oberen Bühnenbegrenzung entlanghuschend, bringt die Kinder zum Kichern und Lachen. Warum? Weil hier Realität und Fantasie eine wunderbare Symbiose zur Welterklärung eingehen, und der Puppenspielstab, obwohl sichtbar, nicht in das Deutungsmuster einbezogen wird. Gehen sie mit ihren Kindern ins Theater, bevor denen ihr unverstellter Blick durch jahrelange pädagogische Bemühungen scharfgestellt wird. Am Ende sehen sie nur noch den Stab.