Der Hachenburger Tumba-Ito-Cocktail:

Man nehme feurigen Salsa und Samba sowie gut getakteten Mambo und Merengue; Caipirinha und Cuba-Libre nach Belieben, reichlich Sommersonne, einige Spritzer Zitrone, Angostura und Aromahopfen  und durchmische das ganze mit zwei- bis dreitausend gutgelaunten Menschen, die Daiquiri tanzen und Calypso trinken.

Berauschend, tropisch. inspirierend. Dafür lässt Hemingway seinen „Death in the Evening” stehen und James Bond nimmt ihn gerührt nicht geschüttelt.

Cha-Cha-Cha---Uh!