Mittwoch, 11. März 2020 | Querbeet

Motti Wolkenbruchs Weg zur Weltherrschaft

Film und Lesung Thomas Meyer

Der junge orthodoxe Jude Mordechai Wolkenbruch hat ein Problem: Die Frauen, die ihm seine resolute Mame als Heiratskandidatinnen vorsetzt, sehen alle so aus wie sie. Und Motti landet am Ende natürlich in den Armen einer Schickse, einer Nichtjüdin. Wir zeigen den wunderbaren Film „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“  nach der Buchvorlage von Thomas Meyer. Im Anschluss liest der Autor aus seinem neuen Roman ,Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin“, in dem er Mottis Leben nach dem Bruch mit seiner frommen Familie auf dem Weg zur Weltherrschaft begleitet. Eine Satire, die be­schreibt, wie Hass, Vorurteile und Antisemitismus den Weg in die Köpfe der Menschen fin­den.

Foto: Lukas Lienhard

zurück