Foto: Patrick Voigt

Mittwoch, 4. Mai 2022 | Querbeet

Lesung und Film mit Gregor Sander

Lenin auf Schalke

Seit dreißig Jahren betrachtet der Westen den Osten. Es ist an der Zeit zurückzugucken. "Sander, du musst in den Westen", mit diesen Worten beginnt die Reise von einer Pommesbude in Ostberlin nach Gelsenkirchen. Er versucht sich zu orientieren zwischen alten Abraumhalden, nagelneuen Leninskulpturen und einer Vergangenheit, die 1000 Meter unter der Erde liegt. Gregor Sander nimmt uns in "Lenin auf Schalke" mit dorthin, wo der Westen arm dran ist. Keine Zeche mehr, keine Kokerei und kein Stahlwerk, die Ruhrpottluft dank Arbeitslosigkeit gereinigt und auch Schalke 04 ist inzwischen zweitklassig.

Im Anschluss an die Lesung zeigt das Cinexx "Was gewesen wäre", einen Liebesfilm, der zeigt, welche Folgen die Teilung Deutschlands bis heute hat. Gregor Sander ist Autor der Romanvorlage und hat das Drehbuch geschrieben.

 


Foto: © Patrick Voigt

zurück